eine fatale Liebesbeziehung

 

„Ich hasse dich“, sagte er und strich über ihren schlanken Hals.

Im Bad, wo er sie versteckte, glotze ihn ein fremdes, zerrissenes Gesicht aus dem Spiegel an.

„Ich hasse dich“, flüsterte er und schaute schnell zur Seite.

Danach nahm er sie und gab sich hin. Sie stillte seine Gier und beherrschte ihn. Seit Jahren.

Die andere Sie…, ein dunkles Erinnern an Augen voller Trauer und Abscheu, war gegangen. Vor Jahren.

„Du bist mir treu“, sagte er, sah sie an und nahm sie erneut. Das Höllenfeuer das sie entfachte loderte tief in ihm. Er erbrach 
sich. Sauer und voller Galle. Er ekelte sich. Vor ihr und vor sich selbst. Und er nahm sich eine zweite Geliebte. Nur für diese eine Nacht.

 

Man fand ihn nach drei Wochen, die Flasche noch in der Hand.

Der Geruch aus der Wohnung war den anderen Mietern lästig geworden.